Freiwilliges Ökologisches Jahr

Das Freiwillige Ökologisches Jahr (FÖJ), wie es auch vom Waldschulheim Indelhausen seit 1992 angeboten wird, bietet Dir die Chance, Dich aktiv für unsere Umwelt einzusetzen und dabei praktische Erfahrungen zu sammeln. Neben der Weiterentwicklung persönlicher Fähigkeiten bringt ein FÖJ auch viele neue Erkenntnisse mit sich, die Dir für Dein spätere Berufsleben von Vorteil sind.  

 

  • Auf 5 spannenden Seminaren hast Du die Möglichkeit, Dich mit anderen FÖJlern auszutauschen. 

  • Durch ein vielseitiges Angebot der Seminarleiter gibt es für jeden neue Dinge zu entdecken. 

  • Du bekommst die Chance, Dich entweder in unbekannte, neue Dinge zu stürzen, oder Dich bereits auf bekanntem Gebiet zu vertiefen und die restlichen Seminarteilnehmer daran teilhaben zu lassen. 

Bei einem FÖJ im Waldschulheim Indelhausen steht vor allem die praktische Mitarbeit bei Waldschulheimaufenthalten im Vordergrund, das heißt, Du leitest die Schüler bei den Waldarbeiten an und betreust die Arbeitsgruppe. In der ersten Woche findet ein Motorsägenkurs statt, der Dich für das folgende Jahr perfekt vorbereitet. Auch die Führungen und Nachmittagsangebote darfst Du nach einer gründlichen Einarbeitungszeit selbständig durchführen und gestalten. 
Es gehört auch zu Deinen Aufgaben, gegebenenfalls kleinere Reparaturen auszuführen.  

Ein weiteres Tätigkeitsfeld für Dich ist die Betreuung des Getränkedienstes und des Umweltdienstes. Je nach Fähigkeiten und Interesse darfst Du auch eigene Projekte mit den Schülern machen. 
Natürlich ist das Waldschulheim auch offen für Ideen und Projektvorschläge, diese kannst Du dann in Deinem Großprojekt über das Jahr verwirklichen. Werde kreativ und bring Dich selbst mit in den Alltag des Waldschulheims ein! Wie der Name bereits sagt, dauert ein FÖJ ein Jahr, und zwar von September bis August des Folgejahres.  

Bei Interesse kannst Du Dich unter www.foej-bw.de noch näher informieren. Dort kannst Du auch nachlesen, wie und wann man sich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bewirbt.  

Wir vom Team des Waldschulheims Indelhausen freuen uns auf Dich!     

FÖJ Projekte

Trotz dem Coronavirus gibt es immer etwas zu tun. Allerdings zurzeit leider nur ohne Schulklassen im Waldschulheim. Diese Zeit hat Sina genutzt um ihr Projekt, ein Steckspiel zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb, fertigzustellen. 

Ehemaligen-Galerie

FÖJ – Ahnengalerie am Waldschulheim Indelhausen mit ihren Projekten

  • 1992/93             Anja Erb
  • 93/94    Agathe Rothmann
  • 94/95    Regine Neusinger
  • 95/96    Verena Hubert
  • 1997     Beatrice Rennebeck        Broschüre Walderlebnispfad
  • 98/99    Britta Bauer
  • 99/00    Anna Repnik
  • 2000/01 Verena Kriegisch          
  • 01/02    Carolin Arheidt                PP-Präsentation WSH Indelhausen
  • 02/03    Christina Weihenmaier    Baumartenquartett
  • 03/04    Melanie Schießle             Eichen-Lochwand
  • 04/05    Sarah Lott                       Tierartenquartett
  • 05/06    Anja Wolfangel                Ahnengalerie FÖJ
  • 06/07    Julia Bösch                     Infotafel Waldschulheim
  • 07/08    Franziska Biegel             Drehscheibe Kinderarbeit/die Welt verändern
  • 08/09    Lisa Pelz                          Anno 1850 (Leben vor 160 Jahren)
  • 09/10    Nina Martin                     Klimadienst am Waldschulheim
  • 10/11    Sofia Herzenberger        Wandbild „Großes Lautertal“
  • 11/12    Lea Fitz                           WSH-UNO und WSH-Tabu
  • 12/13    Julia Kurz                        Müllvermeidung und Upcycling
  • 13/14    Annika Reicherter           Musik im Wald
  • 14/15    Nicole Michl                    Beauty - Schein und Sein
  • 15/16    Kathrin Korte                 Chronik und Album „Asyl am WSH Indelhausen“
  • 2016     Ann-Kristin Dreher         Mitarbeit in der Forstwirtpartie
  • 16/17    Nikolai Possegga           Wildbienenhaus
  • 17/18    Nicola Martin                 Geocashing
  • 17/18    Sven Ackermann          Jugger (Herstellung und Durchführung)
  • 18/19    Felix Blennemann          IT-Ausstattung, Beleuchtung Vitrine, Fotos        
  • 18/19    Amelie Palmer               Vogelarten-Quartett und Kräuterschnecke
  • 19/20    Sina Winkelbrandt         Biosphärengebiet Schwäbische Alb
  • 19/20    Maik Kinkelin                 Homepage Waldschulheim Indelhausen